Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
Universal Modelling Language (UML)
Mit UML , welches von der Object Management Group betreut wird, wird ein einheitliches Vorgehensmodell beschrieben. Der eigentliche Ansatz ist, Systemarchitekten ein Hilfsmittel für Objektanalyse und –design durch eine einheitliche, konsistente Sprache zur Visualisierung, Konstruktion und Dokumentation der Besonderheiten von Softwaresystemen zur Verfügung zu stellen. Dabei setzt sich UML aus den folgenden drei Teilen zusammen:
OMG
Formale Definition der allgemeinen Objektanalyse und Design-Metamodellen und Repräsentation der Semantik, die statische Modelle, Verhaltensmodelle, Nutzungsmodelle und Architekturmodelle beinhalten.
IDL-Spezifikation (Interface Definition Language) um Mechanismen zum Austausch zwischen den Modellen zu gewährleisten
Von Menschen lesbare Notation für die Darstellung der Modelle. Durch die Verwendung einer grafischen Syntax soll die umfassende UML-Semantik ausgedrückt werden.
Durch diesen umfassenden Ansatz zeigt sich aber, daß dieses Verfahren genauso gut für die Geschäftsmodellierung und andere Systeme verwendet werden kann, die nicht unbedingt in den Softwarebereich gehören. UML wird häufig mißverstanden, da mit diesem Ansatz keine Programmiersprache beschrieben wird, sondern ein umfangreiches Set an Regeln und Darstellungsmöglichkeiten. Dabei wurde das Rad nicht neu erfunden. UML repräsentiert in seiner heutigen Form eine Sammlung der besten Entwicklungsmethoden, die ihre Fähigkeiten bei der Modellierung großer und komplexer Systeme unter Beweis gestellt haben. Darunter sind Modelle nach Booch, OOSE/Jacobson, OMT und anderen zu finden. Deshalb hat der Anspruch allgemeingültig zu sein und daher über die Softwareentwicklung hinaus zu gehen sicherlich seine Berechtigung. Dennoch ist das primäre Einsatzgebiet die Softwareentwicklung. Auf Grund der umfangreichen Beschreibungen wird es erst möglich Softwarekonzepte, wie die visuelle Programmierung, umzusetzen.
Den Vorreiter in diesem Umfeld stellt Rational Software dar, auf dessen Anregung das UML-Konzept von der OMG aufgenommen worden ist. Rational ist somit auch der erste Softwareanbieter, der ein Produkt zur schnellen und flexiblen Softwareentwicklung anbietet, das die UML-Modelle vollständig implementiert hat. Dadurch können mit einem einzigen Produkt Analyse, Bedarfsermittlung, Modellierung, Programmierung und Testen vorgenommen werden. Nachträgliche Änderungen an den Anforderungen können durch die ganzheitliche Betrachtung jederzeit nachgepflegt werden. Die Spezifikation von UML ist somit auch eine komplette Sammlung dieser Modelle und grafischen Darstellungsmöglichkeiten, mit denen so gut wie jede komplexe Aufgabe betrachtet und bearbeitet werden kann.
RATIONAL
Wer sich mit Modellen, also Ausschnitten aus dem realen Leben, beschäftigt, um Optimierungspotentiale und Lösungsansätze zu finden, der ist gut beraten sich mit der UML-Spezifikation einmal auseinanderzusetzen.
OMG UML

© CopyRight PROJECT CONSULT 2001, Autorenrechte Felix v. Bredow
Home/Rechtshinweis

Top
Seitentitel: Standards_UML, Zitierung: http://www.PROJECT-CONSULT.com/home.asp?SR=368
Zuletzt aktualisiert am: 6.12.2001
CopyRight © 1992-2012 PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
20251 Hamburg, Breitenfelder Str. 17, Tel.: +49-40-46076220, E-Mail, Rechtshinweis
Optimiert für MS Explorer 5.x, 6.x, 1024x768 Pixel, Cookies(on), JavaScript(on)
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de