Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
TStudie "Workflow 2000: Von Business Process Management bis eBusiness - Produkte und Middleware-Komponenten (EAI)"
PROJECT CONSULT auf der DMS Expo 05. – 07.09.2000
vom 05. – 07.09.2000 in Essen, Halle 1, Stand 105
Hamburg, 17.07.2000 - PROJECT CONSULT stellt auf der DMS EXPO ihre Marktstudie „Workflow 2000“ vor. Sie informiert produkt- und herstellerneutral über aktuelle klassische Workflowprodukte und Enterprise Application Integration (EAI) Anwendungen. „Spreu vom Weizen trennen“ – die umfassende Studie vermittelt Anwendern und Anbietern Transparenz zu Markt, Hintergründen, Anwendungen und Weiterentwicklungen und dient für Workflow-Projekte als Leitfaden.
Workflow wird sehr kontrovers diskutiert. Alle sind sich einig, daß Workflow eine Basiskomponente für alle Formen des eBusiness ist, andererseits nimmt die Zahl der Anbieter eigenständiger Workflow-Produkte ab.
Im Rahmen einer aktualisierten Marktstudie nimmt sich PROJECT CON-SULT intensiv dieser Thematik an. Die Erhebung der Daten erfolgt im Juli 2000. Die Studie wird zur DMS EXPO 2000 vorgestellt.
Die Studie wird wie in 1999 aus 2 Textbänden und einer recherchierfähigen CD mit allen aktuell erhobenen Daten bestehen.
Insgesamt beteiligen sich 17 Unternehmen an der Studie: DIaLOGIKa; Dignos, DocMan, FileNET, Sun Microsystems Fortè Tools, Intraware, JetForm, Keyproducts, kühn & weyh, level 8, Ley, Lotus Development, PC-Konzepte, Promatis, SER, Staffware und Tibco.
Im Vergleich zur Markterhebung 1999 beteiligen sich eine Reihe neuer Unternehmen an der Studie, so daß sich insgesamt das Marktbild komplettiert. Die Unternehmen positionieren sich sowohl im Bereich klassischer Workflowprodukte als auch im innerhalb der Studie explizit ausgewiesenen Bereich des Enterprise Application Integration (EAI).
Einige der Unternehmen, die sich noch im letzten Jahr beteiligten, wurden in der Zwischenzeit übernommen, andere können keine nennenswerten Weiterentwicklungen ihres Produkts vorweisen, so daß auch dieses Jahr wieder alle wesentlichen Anbieter gewonnen werden konnten.
Selbstverständlich werden in der Studie wie im vergangenen Jahr wieder alle kontaktierten Unternehmen aufgeführt und zu jenen, die sich nicht beteiligen, die selbst vorgebrachten oder vermuteten Beweggründe wiedergegeben.
Der erste Band beinhaltet alle notwendigen Hintergrundinformationen, um die auf dem Markt erhältlichen Systeme auf ihre Leistungsfähigkeit hin beurteilen und miteinander vergleichen zu können. Er bildet die Basis für eine Markterhebung, die PROJECT CONSULT von Mitte bis Ende 1999 und zur Aktualisierung im Juli 2000 durchgeführt hat. In umfangreichen Erhebungsbögen wurden Unternehmen, die mit Workflow werben, nach ihrer Unternehmenssituation und Produkten befragt.
Die klaren Kriterien zur Klassifizierung von WMS bewirkten, daß sich sehr schnell die Spreu vom Weizen trennte. So mußten viele Farbe bekennen, daß sie entweder kein WMS oder sogar überhaupt kein Produkt anbieten. Insgesamt blieben deshalb nur 30 % der befragten Unternehmen übrig, die auch ein Produkt vorweisen können. Trotzdem werden alle kontaktierten Unternehmen und die Begründung ihres Ausscheidens aufgeführt. Laut Meinung von PROJECT CONSULT war es seit langem überfällig, daß ein wenig Transparenz in den Markt kommt und die Anwender zuverlässig wissen, mit welchen Herstellern sie rechnen können.
Hierbei genügte es dem Autor der Studie, Martin Fichter, Berater bei PROJECT CONSULT, jedoch nicht, daß die Hersteller identifiziert werden und ansonsten ungeprüfte Vertriebs- und Produktinformationen wiedergegeben werden. Über einen ausgeklügelten Katalog mit ca. 350 Einzelfragen zum Unternehmen und 450 Fragen pro Produkt wurden allen Herstellerantworten einem mehrstufigen Evaluationsprozeß unterzogen, der dazu führte, daß einige Unternehmen ihre Angaben bis zu dreimal nachbesserten. PROJECT CONSULT geht davon aus, daß auf diese Weise über 90% der Angaben als gesichert angesehen werden können, die restlichen Angaben wurden entsprechend kommentiert oder mit Empfehlungen für eine individuelle Klärung versehen.
In bisherigen vergleichbaren Studien war es Interessenten wie Kunden von WMS kaum möglich, zum einen miteinander vergleichbare Produkte zu identifizieren und sie den eigenen Bedürfnissen entsprechend auszuwerten.
Hierin ist einer der Gründe zu sehen, daß die Reaktion von Unternehmen auf solche Publikationen von den Herstellern als zu vernachlässigen bewertet wird. Das heißt, daß sich das Werbemedium Studie durchgängig als Flop erwiesen hat. Dabei wurden die meisten Studien primär als Werbemaßnahme aufgezogen und direkt oder indirekt von den Herstellern gesponsort.
Mittlerweile haben zumindest einige Anbieter erkannt, daß der Verkauf scheinbar objektivierter Informationen von den Unternehmen nicht oder zumindest nicht ausreichend honoriert wird. Für viele stellt deshalb die unabhängige und in Eigenregie erstellte PROJECT CONSULT-Studie eine Chance dar, dem Markt wieder zu neuer Glaubwürdigkeit zu verhelfen.
In ihr wird auch ein Überblick über die sich auf dem Markt befindenden Wettbewerbsstudien, ihre Hintergründe, Sponsoren und qualitative Einschätzung gegeben.
Top
PROJECT CONSULT auf der DMS Expo 05. – 07.09.2000
In Halle 1 Stand 105 stehen die Berater der PROJECT CONSULT GmbH für Informations- und Beratungsgespräche zu Themen der DRT Document Related Technologies zur Verfügung.
Sie informieren die Besucher über Produktauswahl, Einführungskonzepte, Qualifizierung, Verfahrensdokumentation, rechtliche Anerkennung der Archivierung und der digitalen Signatur, Migration von Archiven, Nomenklatur und Thesauri, Standards und Normen usw.
Die Berater präsentieren aktuelle Publikationen und Studien und führen Tools zur Istanalyse, Nomenklatur und Workflow vor.
Dr. Kampffmeyer hält im Rahmen des AIIM-Kongressprogrammes am 05. 09.2000 einen Vortrag zum Thema „Markt und Trends – „e-Überall“ und am 07.09. eine Keynote im DMS-Forum zum Thema „Knowledge Management, Content Management, E-Business ... alles nur neue Verpackung ?!“
Rechtshinweis
© CopyRight PROJECT CONSULT 2001
Home/Rechtshinweis

Top
Seitentitel: Pressemitteilung_Workflow-Studie 2000, Zitierung: http://www.PROJECT-CONSULT.com/home.asp?SR=314
Zuletzt aktualisiert am: 4.12.2001
CopyRight © 1992-2012 PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
20251 Hamburg, Breitenfelder Str. 17, Tel.: +49-40-46076220, E-Mail, Rechtshinweis
Optimiert für MS Explorer 5.x, 6.x, 1024x768 Pixel, Cookies(on), JavaScript(on)
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de